GRUPPENPRAXIS FÜR INNERE MEDIZIN
DR. REINER & DOZ. DR. SCHOELS

LEITHASTRASSE 25 – 1200 WIEN
TELEFON: 1/330 35 86
ALLE KASSEN + PRIVAT

Corona und die Folgen

Was COVID-19 für unsere Psyche bedeutet.

Schon seit fast einem Jahr befindet sich unsere Gesellschaft in einem Ausnahmezustand und die vielen plötzlichen Veränderungen im Beruf, in der Freizeit sowie im Familien- oder Freundeskreis beeinflussen mittlerweile auch die psychische Gesundheit vieler Menschen. Wie die Psyche jedes Einzelnen von der Corona-Pandemie getroffen wird, ob diese beispielsweise leidet oder eher davon profitiert, hängt maßgeblich davon ab, wie man mit der Situation der letzten Monate umgegangen ist, so die Aussage von Psychologen.

Selbstverständlich bestimmen auch wichtige Faktoren eines jeden Einzelnen, ob die Situation einen weitreichenden Nachteil oder gar Vorteil für unsere psychische Gesundheit hat. Wer beispielsweise bereits negative Erfahrungen mit ähnlichen persönlichen Krisen hat oder geprägt ist von Krankheitsängsten, dem schlagen die trüben Meldungen vielleicht stärker aufs Gemüt als den unbedachteren Frohnaturen.
Unter den derzeitigen Gegebenheiten werden einerseits sehr viel häufiger Stressmomente erzeugt, die vorbelastete und ängstlichere Personen schneller über die kritische Schwelle zu psychischen Erkrankungen schreiten lassen. Hinzu kommt, dass vielen Menschen der gewohnte Ausgleich durch Hobbys und soziale Aktivitäten fehlt, um dem Stress erfolgreich entgegenzutreten.

Für zahlreiche Menschen ist es daher unerträglich, nur wenig Einfluss auf die aktuellen Entwicklungen in ihrem Umfeld zu haben. Ihre bisherigen Gewohnheiten scheinen mehr oder weniger aus ihren Fugen zu geraten. Sehr schnell können Gefühle wie Niedergeschlagenheit, Hilflosigkeit und Ängste den Alltag bestimmen und den ungünstigen Weg in eine psychische Erkrankung einschlagen.

Um dem vorzubeugen, werden vor allem individuelle Ablenkungsmanöver empfohlen, wie beispielsweise ein schönes Buch zu lesen, Serien zu schauen, ausgiebige Spaziergänge zu machen und trotz persönlicher Kontakteinschränkung die sozialen Kontakte online oder telefonisch zu pflegen. Ein klar strukturierter Tag hilft zudem, um den negativen Gedanken Paroli zu bieten.

Auf der anderen Seite gibt es viele Menschen, die trotz oder vielleicht gerade wegen der Corona-Situation der letzten Wochen positive Effekte für ihre psychische Gesundheit verzeichnen können: Erzwungenermaßen ist es vielen zuvor gestressten Menschen gelungen, ihren Alltag zu entschleunigen und den Focus zunehmend auf die Zusammengehörigkeit der Familie zu setzen. Auch eine möglicherweise angewachsene Hilfsbereitschaft unterstützt das Glücklichsein und wirkt sich positiv auf unsere Psyche für ein gesundes, langes Leben aus.

Strate, M.; Krise für die Psyche: Wie Corona uns psychisch belastet; idw-Pressemitteilung 4/2020

 

© DR. GUDRUN REINER & DOZ. DR. MONIKA SCHOELS
(vormals Dr. Urlicic & Dr. Reiner)
Fachärzte für Innere Medizin OG · team@imed20.at